Dienstag, 5. April 2016

Weltsicht und Wissen um 1600



Mit der Dauerausstellung  „Weltsicht und Wissen um 1600“  im Georgenbau des Dresdner Residenzschlosses ist der erste Teil des „Renaissanceflügels der Rüstkammer“ eröffnet. 

Die Präsentation veranschaulicht die Vielfalt des Phänomens Kunstkammer vor über 450 Jahren anhand von Werken und Sammlungsobjekten aus dem Besitz der sächsischen Kurfürsten, ohne eine Rekonstruktion der kurfürstlich-sächsischen Kunstkammer anzustreben.


Bei einem Rundgang durch die sieben rekonstruierten Räume werden 7 einzelne Themen der Sammelleidenschaft eines Renaisancefürsten beleuchtet: der Kurfüst als artifex, Ordnung der dinge, Spielwelten, Kombinationswaafen, Vernetzung der Welt, der protestantische Kurfürst und der Studiolo Raum.Der Schwerpunkt der über 560 Kunst- und Sammlungsobjekte – wie z.B. Kunstkammerschränke, Gemälde, Musikinstrumente, Brettspiele - liegt auf den Werken der Spätrenaissance.

Die Kunstwerke aus den Beständen der Rüstkammer werden von Leihgaben verschiedener Museen der SKD sowie weiterer Institutionen und Privatsammlungen vervollständigt.








Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen