Mittwoch, 13. Mai 2015

Internationaler Museumstag am 17. Mai 2015, 10 bis 18 Uhr


im Albertinum;
Museum für Völkerkunde Dresden im Japanischen Palais;
Museum für Sächsische Volkskunst im Jägerhof;
Residenzschloss mit Neues Grünes Gewölbe Türckische Cammer, Hausmannsturm und Kupferstich-Kabinett;
Zwinger mit Gemäldegalerie Alte Meister und Mathematisch-Physikalischer Salon

Am 17. Mai 2015findet zum 38. Mal der Internationale Museumstag unter dem Motto „Museum. Gesellschaft. Zukunft“ statt. Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden beschäftigen sich an diesem Tag mit ausgewählten Kunstwerken aus anderen Ländern und Kulturen und haben internationale Dresdner eingeladen, die in ihren Muttersprachen Sammlungen und Werke vorstellen und selbst aus ihrem Leben und von ihrer Kultur berichten. Alle Veranstaltungen im Rahmen des Internationalen Museumstages sind kostenfrei.

Das Museum für Völkerkunde Dresden im Japanischen Palais hat ein abwechslungsreiches Programm für Erwachsene und Kinder rund um das Damaskuszimmer mit Führungen auf Arabisch, Englisch und Deutsch zusammengestellt: „Marhaba Türen auf zur arabischen Welt“ (10 bis 18 Uhr). 
Unter dem Motto „Weltmusik Musik der Welt“ veranstaltet das Museum für Sächsische Volkskunst im Jägerhof zwei Konzerte zu „Festmusik aus Afghanistan“ und „Weltmusik“ (11 und 15 Uhr). 
Schüler der Internationalen Schule Dresden bieten ab 14 Uhr in der Ausstellung „Die Teile des Ganzen“ in der Kunsthalle im Lipsiusbau Führungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in verschiedenen Sprachen an. 
In der Gemäldegalerie Alte Meister im Semperbau am Zwinger, im Residenzschloss durch das Neue Grüne Gewölbe, die Türckische Cammer und den Hausmannsturm werden zudem spezielle Führungen angeboten und im Kupferstich-Kabinett gibt es um 14 Uhr eine Einführung zu Francisco de Goyas „Desastres de la Guerra“ auf Spanisch. 
In der Gemäldegalerie Alte Meister finden zudem Führungen für eritreische Mitbürger auf Tigrinja statt. Historische Experimente „Es funkt! Vorführung mit einer historischen Elektrisiermaschine“ können zwischen 15 und 16 Uhr im Mathematisch-Physikalischen Salon durchgeführt werden.
Im Albertinum finden von 10.30 bis 17 Uhr Tandem-Führungen der Mitarbeiter des Hauses gemeinsam mit ausländischen Dresdnern unter anderem auf Arabisch, Englisch, Chinesisch, Spanisch, Tschechisch, Ungarisch, Persisch, Russisch, Französisch und Italienisch statt.

Quelle:skd

Freitag, 1. Mai 2015

Flottenparade auf der Dresdner Elbe


Am 2. Mai 2015 startet die Sächsische Dampfschiffahrt in ihre 178. Sommersaison. Traditionell beginnt die Saison am Maifeiertag mit der Flottenparade.
Neun historische Schaufelraddampfer und zwei moderne Salonschiffe fahren ab dem Dresdner Terrassenufer in Formation Richtung Pillnitz und zurück.
Auf der Strecke zwischen dem Terrassenufer Dresden, vorbei an den drei Elbschlössern und dem Blauen Wunder bis zum Schloss Pillnitz wird auf jedem Schiff für die Gäste schwungvolle Live-Musik gespielt. Auf Höhe des Schlosses Pillnitz findet das Wendemanöver statt und die Flotte begibt sich auf den Rückweg zum Terrassenufer.
Tausende Dresdner und Gäste versammeln sich an beiden Elbufern, um dieses Schauspiel mit zu erleben: ein großes Spektakel, wenn die Raddampfer mit lauten Dampfpfeifen an den Zuschauern vorbei fahren. 

Datum: 01.05.2015
Uhrzeit: 10:00 - 13:30 Uhr 


 

  

Foto: Heike Stier