Donnerstag, 2. April 2015

Albertinum - "Bildnis einer Tänzerin" von Max Slevogt



100 Jahre Max Slevogt im Albertinum – „Bildnis der Tänzerin Anna Pawlowa“ aus diesem Anlass wieder ausgestellt
Die Besucherinnen und Besucher erwartet ab sofort ein weiteres Highlight im Dresdner Albertinum. Erstmals seit 20 Jahren ist das „Bildnis der Tänzerin Anna Pawlowa“ des deutschen Impressionisten Max Slevogts aus dem Jahr 1909 wieder in die Dauerausstellung der Galerie Neue Meister integriert.
Das Porträt der berühmten russischen Primaballerina Anna Pawlowa (18811931) wurde 1924 von Galeriedirektor Hans Posse gegen drei Bilder des „Ägyptenzyklus“ von Max Slevogt eingetauscht und befindet sich nun in einer Neupräsentation zusammen mit 14 Ägypten-Ansichten aus dem Jahr 1914 im zweiten Obergeschoss der Galerie Neue Meister.
Vor genau 100 Jahren, im April 1915, war der Ankauf dieser ursprünglich 20 Gemälde für die Galerie Neue Meister gelungen. In der Zusammenschau mit der „Tänzerin“ wird einmal mehr die Bedeutung Max Slevogts als Brückenbauer zwischen der Orientmalerei des 19. Jahrhunderts und der Malerei des Expressionismus deutlich.
Quelle: skd, Foto: Jürgen Karpinsk

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen