Sonntag, 11. März 2012

Gerhard Richter:ATLAS

4. Februar bis zum 22. April 2012
Dresden, Lipsius Bau auf der Brühlschen Terrasse
Vom 4. Februar bis zum 22. April 2012 findet in der Kunsthalle im Lipsiusbau auf der Brühlschen Terrasse in Dresden eine Ausstellung des Gerhard Richter Archiv Dresden und des Lenbachhau München statt.

Der in Dresden geborene und heute in Köln lebende Künstler Gerhard Richter hat seit 1964 Fotomotive, Zeitungsausschnitte, Skizzen etc. zusammengetragen und in Schubladen und Mappen aufbewahrt.
Wenige Jahre danach begann er dieses Material thematisch zu ordnen und auf gleich große Kartons aufzukleben.
1972 stellte der die gerahmten Tafeln erstmals im Museum Hedendaagse Kunst in Utrecht/NL unter dem Titel ATLAS aus.
Inzwischen ist diese Sammlung auf etwa 780 Tafeln angewachsen und zeigt mehr als 8.000 Motive.
In der Ausstellung erfährt der Besucher Details über die Arbeit des Künstlers sowie Kriterien für die Auswahl und ästhetischen Entscheidungskriterien.
Richter reflektiert dabei sein eigenes Werk und repräsentiert die alltägliche Bilderwelt, die er in unzähligen selbst angefertigten Fotografien dokumentiert.
Weiterhin sind im benachbarten Albertinum in der Galerie Neue Meister auf der Brühlschen Terrasse weitere Kunstwerke Richters zu sehen, u.a. das Gemälde „Der Fels“, welches er nach der Jahrhundertflut 2002 für die Sanierung des Gebäudes und sicheren Unterbringung der Kunstwerke stiftete.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen