Dienstag, 9. August 2011

Virtueller Rundgang durch die Museen der staatlichen Kunstsammlungen in Dresden

Bereits bei der Planung eines Besuches in Dresden kann man jetzt schon vorab auf der Internetseite der staatlichen Kunstsammlungen Dresden bei einem virtuellen 3D die Sempergalerie (Gemäldegalerie Alte Meister), die Porzellansammlung, die Türckische Cammer und einige Räume des Historischen Grünen Gewölbes besuchen und sich inspirieren lassen.
Seit 2007 werden im Rahmen des Daphne Projektes die Bestände der Kunstsammlungen erforscht und digitalisiert, sodass es möglich wurde, nun das Museum auch virtuell an 7 Tagen in der Woche jeweils 24 Stunden zu besuchen.


große Show im ehemaligen Lahmann Sanatorium

Ende des 19.Jahrhunderts entstand auf dem Weißen Hirsch bei Dresden eine mondäne Kureinrichtung, wo viele bekannte Persönlichkeiten wie die russische Zarenfamilie, der deutsche Hochadel, Künstler wie Heinz Rühmann, Zarah Leander oder Schriftsteller wie Franz Kafka und Thomas Mann sich erholten. Seit dem 2. Weltkrieg wurde diese Einrichtung zweckentfremdet genutzt und ist später in einen tiefen Dornröschenschlaf gefallen.
Nun soll sie endlich wieder wach geküsst werden. Das Areal wurde von der Immobilienfirma baywobau gekauft und demnächst sollen hier Eigentumswohnungen entstehen.
Am 1. Septemberwochenende wird der Charme der vergangenen Zeit nochmals wach geküsst; es erklingen in den maroden Anlagen Arien von Mozart und Wagner, aber auch Schlager der 20-er bis 40-er Jahre. Insgesamt haben 31 Künstler ihre Teilnahme angekündigt, u.a. Gunther Emmerlich.
Das Spektakel findet von Freitag bis Sonntag jeweils ab 19,07 Uhr statt, den Zeitpunkt des Sonnenunterganges. Tickets gibt es zu 18 € über den Verschönerungsverein Weißer Hirsch (Telefon 2682777).
Bei einem Rundgang durch die historische Innenstadt vor der Veranstaltung erfahren Sie noch viel Interessantes aus der Dresdner Stadtgeschichte.