Freitag, 18. Februar 2011

Dampflocktreffen

Vom 1. bis zum 3. April 2011 findet in Dresden im Rahmen der Dresdner Tage der Industriekultur zum 3. Mal das Große Dampfloktreffen statt.
Im Süden Dresdens auf dem Gelände an der Zwickauer Straße werden die schnellste betriebsfähige Lok 18201 sowie die schwerste Güterlok 442546 zu sehen sein. Erstmals wird es eine Weltmeisterschaft im Dampflokziehen geben. Die Lok wiegt 64 Tonnen und soll 20 Meter gezogen werden. Dazu haben sich bereits Teams aus England, Polen und Tschechien angemeldet.
Sollten Sie mehr als Dampfloks von Dresden sehen wollen, so zeige ich Ihnen gern noch die Sehenswürdigkeiten der Innenstadt bei einem Stadtrundgang.

Dienstag, 8. Februar 2011

Tiefseeausstellung im Japanischen Palais

Unter dem Motto „Abenteuer Wissenschaft hautnah“ findet bis zum 1. Mai 2011 im Dresdner Japanischen Palais eine Sonderausstellung als Entdeckungsreise in die tiefste Welt der Ozeane statt.
Das Leben in den Tiefen der Ozeane ist zum großen Teil noch unerforscht, denn in eine Tiefe von 800 Meter unter der Meeresoberfläche dringt kaum Licht und der Druck ist immens. Die dort zahlreich lebenden Fische tragen spektakuläre Namen wie Fußballfisch oder Pelikanaal.
Die Senkenberg Gesellschaft für Naturforschung stellt mehr als 45 Originalpräparate und über 35 Modelle aus, die uns diese geheimnisumwitterte Welt etwas näher bringen soll: leuchtende Fische, durchsichtige Tintenfische oder fleischfressende Quallen. Eine virtuelle Tauchfahrt kann man in einem 11 Meter langem U-Boot unternehmen.
Sollten Sie auch Interesse an einer Stadtführung haben, so können Sie diese gern hier buchen.
Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr
Eintrittspreis: Erwachsene 6 €, ermäßigt 3 €